Stiftung biblio-suisse

16. Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern

Unsere Buchempfehlung

Wie kann eine neue Weltordnung aussehen?

Wege in eine nachhaltige Politik

ISBN: 978-3-596-17666-3
Autor: Harald Müller
Verlag: Fischer Verlag
Umfang: 320 Seiten

Rezension von Sacha Rufer, umweltnetz-schweiz

Die Reihe des „Forums für Verantwortung“ im Fischer Verlag hat bereits zu verschiedenen Themen bestechende und wichtige Bücher publiziert, die wir in unseren letzten Info-Bulletins besprachen. In der Auflistung und Besprechung der vordringlichsten Probleme der nachhaltigen Entwicklung darf natürlich auch die Diskussion um die anzustrebende „neue Weltordnung“ nicht fehlen, die der Initiator der Reihe Klaus Wiegandt hier in die fähigen Hände des Politikwissenschaftlers Harald Müller gelegt hat. In einem ersten Teil kann dieser aufzeigen, wie die gängigen Vorstellungen einer nachhaltigen Politik nur allzu oft auf eine Fortsetzung des westlichen Herrschaftsanspruchs zielen. Dem kann er in der Folge Lösungen entgegensetzen, die eine tatsächliche Hinwendung zu Frieden, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit ermöglichen. Er startet mit scharfem Engagement in seine Bestandesaufnahme, um dann nach dieser Kontaktaufnahme seinen Tonfall abzumildern. So folgt der Leser seinen leicht verständlichen Ausführungen nicht nur mit Interesse, sondern auch mit Wohlwollen.